Inside I hope, you know I\'m dying

 

Fettarme Gerichte für jede Zeit

Gemüseauflauf [Portion ca. 230 kcal]

Zutaten für 3 Personen:

  • 150 Gramm Möhren
  • 400 Gramm Kohlrabi
  • 1/2 - 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • ca. 2 EL Sesam
  • 100 Gramm Hackfleisch
  • 1 Ei

Und so geht es:

  1. Möhren und den Kohlrabi schälen
  2. Beides getrennt für 5 Minuten garen lassen
  3. Die Zwiebel schälen und gemeinsam mit einem Esslöffel Sesam in wenig Öl andünsten
  4. Das Hackfleisch hinzugeben und "krümelig" braten - nebenbei Salz und Pfeffer nach belieben hinzugeben
  5. Die Tomaten kleinschneiden und ebenfalls hinzufügen - vermischen!
  6. Das Ei mit einem kleinen Schuß fettarmer Milch anrühren und ebenfalls mit Pfeffer und Salz würzen
  7. Jetzt nimmt man eine kastenförmige Auflauf"schale" und schichtet erst eine Schicht Gemüse, dann Hackfleisch, dann beträufelt man das ganze mit der "Ei-Milch"-Mischung und das so lange bis das Gemüse und das Hackfleisch mit den Tomaten und Zwiebeln alle ist.
  8. Abschließend gibt man noch einen EL Sesam über das ganze.
  9. Der Ofen wird vorgeheizt und das ganze bei 155° Umluft 1 Stunde stehen gelassen.

 


 


Apfel- feat. Kartoffelchips [ca. 70 kcal pro Kartoffel/Apfel]

Zutaten für 1 Person:

  • Entweder einen Apfel, oder eine Kartoffel
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver für die Kartoffel, oder Zimt für den Apfel

Und so geht es:

  1. Die Kartoffel oder den Apfel schälen und dann ich hauchdünne Scheiben schneiden.
  2. Diese dann auf ein Backbleck tun [oder wer eine Mikrowelle hat eben auf einen Teller].
  3. Die Scheiben so drauflegen, dass sie sich wenn möglich nicht überlappen.
  4. Die Kartoffel- oder die Apfelscheiben würzen.
  5. Dies wird dann in den Ofen getan bei 170° Umluft, bis die Chips einen goldenen Ton annehmen.





 

Salat [pro Portion ca. 40 kcal]

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Tomaten
  • 1/2 Eisbergsalat
  • 2 Gurken
  • Verschiedene frische Kräuter [oder tiefgefroren]
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Zitronensaft [zb. aus der kleinen, gelben Plastikzitrone]
  • Wasser

Und so geht es:

  1. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden
  2. Die Gurken schälen und klein raspeln
  3. Den Eisbergsalat zerpflücken und hinzugeben
  4. Einen Schluck Wasser hinzufügen und umrühren, sodass eine eigene Soße entsteht [dadurch, dass die Tomaten soviel Saft haben wird der Salat nicht so trocken und man brauch kein Öl, oder andere fettige Sachen]
  5. Mit etwa 2 TL Salz und Pfeffer würzen [aber schmeckt es lieber selber ab!]
  6. Eine kleine Prise Zucker hinzufügen [Geschmacksträger, keine Angst, so wenig macht nicht dick]
  7. Einen Schuss Zitronensaft hinzugeben
  8. Und das ganze umrühren und nach belieben nochmal nachwürzen und/oder noch einen kleinen Schluck Wasser hinzugeben
Gratis bloggen bei
myblog.de